Cashper Kleinkredit - Gebührenfallen.

Erfahrungen mit Cashper Kleinkredit bei der Novum Bank

Cashper ErfahrungenBewertung 3 Sterne

Cashper Erfahrungen


Aktuell liegt der Redaktion 1 Bericht / Erfahrung zu Cashper Krediten vor. Bank und Kreditbedingungen wurden im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:3, min:3) bewertet.
Bericht verfassen »


Kreditbank ist gut Cashper Erfahrungsbericht #1 am
3

Verstand einschalten!


Wer Kleinkredite, Mikrokredite oder Minikredite benötigt, hat es in Deutschland überwiegend mit drei Anbietern zu tun: Vexcash, Xpresskredit und Cashper.

Die Unterschiede liegen im Detail. Cashper (Novum Bank) bietet derzeit eine Null-Zins-Aktion an und offeriert Kredite bis zu 1.500 Euro für Bestandskunden (Neukunden nur bis max. 600 Euro)

Der effektive Jahreszins liegt bei 7,95 % und ist damit im Vergleich zum Wettbewerber Xpresskredit (ferratum.de) mit 10,36 % sowie Vexcash mit 13,90 % eindeutig am günstigsten.

Wer jetzt aber meint, er kriegt als Neukunde "automatisch" 600 Euro, kann mitunter falsch liegen. Das System stimmt das haargenau auf den einzelnen ab. Bei mir war es bei Xpresskredit.de zweimal schon so, daß ich 1.000 Euro als Bestandskunde beantragt habe. Schlußendlich hätte ich aber beide Male nur jeweils 500 Euro erhalten. Und ich habe einen fantastischen Scorewert bei drei Auskunfteien. Da habe ich dann eben eine Alternative gesucht.

Alle drei werben damit, daß selbst derjenige einen Kredit erhält, der über einen niedrigen Schufa-Score verfügt. Diese Großzügigkeit bezahlt der Beantragende mit erhöhten Zinssätzen und Zusatzgebühren. Da hilft einem auch der bonitätsunabhängige Zins nicht entscheidend weiter. Dieser liegt weit über dem eines Ratenkredits. Es gibt auch Anbieter wie die Santander, die oft schon bei 500 Euro Nettodarlehensbetrag annehmbare Angebote unterbreiten.

Ich kann nur sagen: Augen auf, Helmi ist da. Spaß beiseite. Eher: Obacht, Falle. Wer sich Finanzen schwer tut, sollte sich nicht gleich in ein Abenteuer mit den drei Anbietern einlassen.

Sondern prüfen: Kann ich anderswo günstiger zu Geld kommen? Aktionen in Anspruch nehmen oder einen Ratenkredit mit längerer Laufzeit nutzen?

Oder salopp gesprochen: Meine Oma anpumpen.... Das ist allemal günstiger, als diesen die Situation ausnutzenden Firmen das Geld in den Rachen zu schieben.

Vor solchen Entscheidungen drehe zumindest ich jeden Stein um. Oder gebe mir selbst Aufschub, wenn dies möglich ist und beobachte den Markt. Etwas zu überstürzen, bringt gerade in Finanzangelegenheiten meistens nichts. Kühlen Kopf bewahren eher schon.

Denn: Die Konditionen haben es in sich. Beispielsweise fallen bei Cashper bis zu 99 Euro EXPRESSKOSTEN für die beschleunigte Überweisung des genehmigten Kredits an. Bei Xpresskredit.de sind es sogar bis zu 300 Euro.

Die Laufzeiten des Kredits bewegen sich im Zeitrahmen von 15 bis 60 Tagen. Angeboten wird auch eine 2-Raten-Option bei Cashper. Zwei gleich hohe Raten, wobei die erste nach 30 Tagen fällig wird.

Eine 24-Stunden-Überweisung kostet 39 Euro EXTRA! (Die Auszahlung innerhalb von 10 Tagen als Standard ist kostenfrei). Dann gibt es noch einen Kosten-Extra-Service, der wiederum 40 Euro kostet.

Die nehmen es wirklich von den Lebendigen.

Wer sich jetzt trotzdem für Cashper entscheidet, ist relativ schnell angemeldet. E-mail-Adresse und Handynummer eingeben, Online-ID via Verify-U, Passwort festlegen, SMS kommt mit Transaktionscode, ins Formular eintragen - fertig. All das ist in einem Erklärvideo wunderbar auf den Punkt gebracht.

Wer noch Nachholbedarf an Infos verspürt, kann unter dem dem Reiter "Häufige Fragen" die wichtigsten Antworten dazu nochmals nachlesen. Man muß sich bewußt sein, daß es sich bei der Kreditauszahlung eher um einen "Kick für den Augenblick" handelt. Nach 60 Tagen sollte man ihn zurückgezahlt haben.

Und das bei doch eher ausufernden Kosten. Hier gilt die Vermeidungsstrategie: Auf Aktionen warten und penibelst genau darauf achten, fristgerecht zurückzuzahlen. Sonst beißen einen die Gebühren in die Wadln. Oder wie unsere Nachbarn, die Österreicher gerne sagen: Einfach den "Hausverstand" entscheiden lassen. Braucht man es oder nicht?

Für das Angebot von Cashper vergebe ich drei Sterne. Natürlich steht in erster Linie Geldmacherei dahinter. Auch das Ausnutzen von Notsituationen, in die man schon mal geraten kann. Jedoch nie den Kopf verlieren. Sonst ist man anschließend ärmer als zuvor.

Nirgends wird einem heutzutage noch etwas geschenkt. Schon gar nicht von Kreditinstituten und deren Ableger.


direkt zum KreditvergleichKonditionen


Cashper - Ihr Erfahrungsbericht


Wir möchten unseren Lesern helfen, sich für den richtigen Kreditanbieter zu entscheiden und bitten Sie aus diesem Grund, folgende Punkte zu beachten.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 300 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Wie lange hat die Beantragung gedauert, wann war die Kreditsumme verfügbar?
  • Wie beurteilen Sie den Service und die Erreichbarkeit?
  • Sind die Kreditkonditionen fair und transparent?
  • Welche Unterlagen mussten Sie als Rentner oder Pensionär oder sonstiger Antragsteller einreichen?





  Datenschutzerklärung zustimmen

Sicherheitsabfrage: 40 + 45 =







AGB und Datenschutz: Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Schreiben Sie einen fairen Bericht aus ihrer Sicht zum Kreditangebot und wir und andere Leser sind Ihnen dafür dankbar. Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nur in Bezug auf Ihren Kreditbericht auf dieser Seite verwendet. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Kundenmeinungen und Erfahrungen zu anderen Rentnerkrediten:



      Nach oben ↑