Ablehnung eines Kredits - zu alt als Rentner? Was Sie jetzt versuchen können.

ablehnnung Rentnerkredit zu alt

Es ist frustrierend. Sie sind Mitte 60 und ihr Kreditantrag als Rentner wird von der Bank abgelehnt. Wir kennen diese Fälle. Die Ablehnung erfolgt ohne Nennung von Gründen oder pauschal mit der Aussage "Bonität nicht ausreichend". Dabei haben Sie geringe Ausgaben und eine solide Rente. Noch schlimmer. Es erscheint eine Fehlermeldung wie bei Deutscher Bank und Norisbank und Sie wissen nicht wie weiter.

Es gibt in Deutschland das Altersdiskriminierungsgesetz, nach dem aufgrund des Alters keine Personengruppe sozial und wirtschaftlich benachteiligt werden darf. Und doch gibt es bankenintern Anweisungen, an Senioren ab einem Alter X keinen Kredit mehr zu vergeben. Der mögliche Tod des Kreditnehmers, verbunden mit der Angst auf dem Kredit sitzen zu bleiben ist der Hauptgrund dieser Entscheidung.

Offiziell werden sie dazu nichts hören oder lesen - siehe Altersdiskriminierungsgesetz.

Die Ablehnung kann nicht nur einen lang ersehnten Wunsch in die Ferne rücken lassen, auch persönlich wirkt die Tatsache, aufgrund des Alters verschmäht zu werden, mehr als verletzend. Wir haben einige Gedanken und Vorschläge, die Ihnen helfen, dennoch einen Anbieter für ihren Kreditrahmen zu finden.


Was Sie tun können, um dennoch ein Darlehen zu erhalten - 10 Punkte


  • 1. Beauftragen Sie auf keinen Fall unseriösen Kreditvermittler, die mit Anzeigen in Zeitungen oder im Internet mit dem Slogan „Bargeld sofort“ oder „Bargeld schufafrei“ werben und schon für Angebote Gebühren kassieren.


  • 2. Sorgen Sie für größtmögliche Sicherheiten. Wählen Sie beim Kreditantrag immer auch die Option und beantragen Sie den Kredit zu zweit. Prüfen Sie, ob Sie eine Lebensversicherung mit einem Policendarlehen beleihen können. Bei einem Autokredit mit Sicherungsübereignung sind die Banken kulanter. Das Auto dient als Sicherheit. Überlegen Sie, ob Sie Liquidität durch Eigenmittel schaffen können oder zusätzliche Sicherheiten möglich sind.


  • 3. Denken Sie über die Möglichkeit nach, ihre Kinder für sich bürgen zu lassen. Wie Sie das Schriftstück rechtssicher verfassen, erfahren Sie hier. Prüfen Sie, ob sich durch das Zurückholen der für die Mietwohnung geleisteten Barkaution mithilfe einer Mietkautionsbürgschaft ihre Liquidität erhöhen lässt. Damit lässt sich ihr Kreditbedrf reduzieren.


  • 4. Reduzieren Sie die Kreditsumme und auch die Laufzeit! Die Chance bei Beträgen unter 10.000 Euro und einer maximalen Laufzeit von 5 Jahren sind deutlich erfolgversprechender. Die Bonitätsberechnungen sind von Bank zu Bank sehr verschieden. Eine Ablehnung muss nicht bedeuten, dass Sie für eine andere Bank ebenfalls nicht kreditwürdig sind. Aus diesem Grund unser erster Tipp: Versuchen Sie es erneut bei einer anderen Bank!

    Kreditvergleich »


  • 5. Die Kreditbörse Auxmoney ist eine mögliche Alternative. Hier wird Geld privat verliehen. Vorteil: Mehrere Kreditgeber könnten sich bereit erklären, kleine Beträge zu verleihen. In der Summe erreichen Sie die gewünschte Kreditsumme.


  • 6. Sollte sich keine deutsche Bank finden, die Ihnen einen Kredit gibt, versuchen Sie es über die Vermittler Bon-Kredit und MAXDA, die auch Schufa-frei und ohne Gebühren so genannte Schweizer Darlehen bis 7.500 Euro vermitteln. Allerdings gilt für Schufa-frei eine Altersobergrenze von 62 Jahren (Bon-Kredit) bzw. 60 Jahren (MAXDA).

  • 7. Lassen Sie sich nicht entmutigen. Sprechen Sie auch mit Ihrer Hausbank. Berufen Sie sich auf die Tatsache, Jahrzehnte lang Kunde zu sein und lassen Sie sich nicht abspeisen. Hartnäckigkeit zahlt sich aus und eine persönliche Ablehnung fällt sicher auch dem Berater schwer.


  • 8. Nicht fristgerecht zurückgezahlte Altkredite oder Rücklastschriften können zu einer negativen Schufa-Auskunft führen. Prüfen Sie mit einer Schufa Selbstauskunft, ob negative Einträge vorliegen und der Kreditbewilligung im Weg stehen. Es gibt auch Fehler in den Datenbanken, z.B. nicht vorgenommene Löschungen - bitte prüfen.


  • 9. Je nach Familiensituation können Ihre Kinder oder Enkel einen Kredit aufnehmen. Als Arbeitnehmer oft kein Problem und Sie bezahlen die Kreditraten. Diese Variante kann für Schwierigkeiten sorgen, sollten Sie die Raten nicht bezahlen können. Der Familienstreit ist dann vorprogrammiert.


  • 10. Schreiben Sie völlig anonym einen Bericht zu den Sachverhalten ihrer Ablehnung. Bei welcher Bank haben Sie es versucht und wie alt sind Sie? Sie helfen damit Älteren bei der Entscheidung für oder gegen eine Bank oder einen Vermittler.


  • Erfahrungsberichte »


Weitere Tipps für Senioren!

Kredit ja - Schuldenfalle nein


Das auch in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung aktuell diskutierte Thema zeigt dies auf sehr drastische Art und Weise. Dabei sprechen erhobene Zahlen für sich, denn das Phänomen der Altersarmut ist bestätigt. Doch das Thema hat auch eine andere Seite: Nicht jede Kreditaufnahme muss in die Schuldenfalle führen, wenn realistisch abzuschätzen ist, dass das aufgenommen Geld auch wieder zurückgezahlt werden kann.


Schuldenfalle im Alter

Abbildung 2: Niemand kann sagen, was die Zukunft bringt, doch mit ein paar simplen Tipps wird eine Kreditaufnahme nicht zur Schuldenfalle - sondern zur Möglichkeit, unerfüllte Träume zu erfüllen.




Wer die folgenden Tipps berücksichtigt, kann sich mit per Kreditaufnahme geliehenem Geld Träume erfüllen, ohne anschließend unter Alpträumen leiden zu müssen.






  • 1. Kassensturz: Wie viel Geld kann ich monatlich sicher zurückzahlen? Sinnvoll ist es, mit einem gewissen Puffer zu kalkulieren, denn wer zum Zurückzahlen eines Kredits sich monatlich zu stark einschränken muss, bei dem steigt das Risiko, einen nächsten Kredit aufzunehmen, um sich wieder etwas leisten zu können.


  • 2. Fokus: Wichtig ist, nicht einen Kredit aufzunehmen, um sich „etwas“ leisten zu können, sondern ein Produkt, eine Dienstleistung oder das Wunschobjekt so genau in den Fokus zu rücken, dass der Kredit auch exakt dafür kalkuliert werden kann. Wer ohne Ziel Geld aufnimmt, wird dieses schnell verbrauchen - ohne wirklich etwas davon zu haben. Üblicherweise wird Geld für die Finanzierung von Anschaffungen, einem Auto, einer Wohnung oder eines Urlaubs aufgenommen.


  • 3. Versicherungen: Werden eventuell kapitalbildende Versicherungen in Kürze zuteilungsreif, so dass die Rückzahlung des Kredites darüber gewährleistet werden kann? Ein Check der Versicherungspolicen kann helfen.


  • 4. Sparwille: Dieser Tipp appelliert letztlich auch an den Geist, denn wer bereits im „zweiten Lebensalter“ per Sparmaßnahmen erreicht hat, dass Wünsche erfüllt werden konnten, der kann auch im Ruhestand den ein oder anderen Groschen zurücklegen, um den Urlaub oder die neue technische Ausstattung zu zahlen. Ein Kredit ermöglicht dann nur noch, das gewünschte Produkt früher zu erhalten, als erst nach der privaten Ansparphase.


  • 5. Einsparpotential: Mit dem Sprung in den Ruhestand ist es an der Zeit, einmal die monatlichen Belastungen auf den Prüfstand zu stellen. Versicherungen müssen auf den neuen Status Quo umgestellt werden oder werden gar überflüssig, da der Leistungsfall nur für das berufliche Leben zugeschnitten ist. Auch Kontoführungsgebühren können gegebenenfalls eingespart werden, so dass allein von der Summe des Eingesparten schon die Kreditrate getilgt werden kann. Dabei stellt sich auch die Frage, welche Kontoform gepflegt wird - und welche eine Alternative sein könnte. Die gängigsten Formen sind sicherlich das Einzelkonto und sein Pendant, das Gemeinschaftskonto, welche in der folgenden Tabelle kurz verglichen werden sollen:


EinzelkontoEin Einzelkonto ist ein ganz traditionelles Bankkonto, das auf den Namen einer Person läuft. Möchte eine zweite Person aktiv ins Kontogeschehen eingreifen, muss eine Vollmacht ausgestellt werden. Der Kontoinhaber muss dann auch für etwaige Darlehensforderungen gerade stehen.
GemeinschaftskontoBeim Gemeinschaftskonto haben beide Verfügungsberechtigten dieselben Rechte. Ein Gemeinschaftskonto ist aber nicht nur eine Option, um Kontoführungsgebühren zu sparen, sondern es ist auch sinnvoll, um als Paar gleichberechtigt über das gemeinsame Geld zu verfügen. So entfällt die Notwendigkeit von Vollmachten, wenn beispielsweise ein Partner kurzfristig ins Krankenhaus muss, was gerade auch im Seniorenalter immer einkalkuliert werden muss. Gemeinschaftskonten sind als sogenannte „Und-Konten“ oder „Oder-Konten“ zu führen. Der Unterschied liegt darin, dass beim Und-Konto nur gemeinschaftlich agiert werden kann, beim Oder-Konto hat jeder Kontoinhaber eine Verfügungsbefugnis.


Kreditvergleich »

 
Tipps für Senioren

Die günstigsten Angebote gibt es im Internet.


Wer mitten im Berufsleben steht und über ein solides, regelmäßiges Einkommen verfügt, wird bei den meisten Banken gerne gesehen und erhält relativ problemlos einen Kredit. Anders verhält es sich bei Personen, die ein gewisses Alter erreicht haben und in den Ruhestand gegangen sind. Hier sträuben sich viele Banken, dem Antragsteller einen Kredit zu gewähren, da sie befürchten, dass es zu Rückzahlungsschwierigkeiten kommen kann. Denn die Rentenzahlungen fallen nicht selten sehr viel geringer aus als die Einkommenszahlungen. Doch Rentner müssen nicht verzweifeln. Viele Banken bieten günstige Ratenkredite an, die auch älteren Menschen bewilligt werden. Wichtig ist, sich vorab genau über die verschiedenen Angebote zu informieren und die unterschiedlichen Kreditkonditionen miteinander zu vergleichen. Dies gelingt z.B. online über Verbraucherportale, wo Interessierte sich beispielsweise über Ratenkredite informieren können oder direkt persönlich bei der Bank oder einem Finanzberater.

Risikofaktoren für die Kreditbewilligung.


Neben dem fehlenden Einkommen ist auch das steigende Alter der Kreditnehmer ein entscheidendes Kriterium für die Banken, sich gegen eine Bewilligung des Kreditantrages zu entscheiden. Denn ein hohes Alter birgt das Risiko, in näherer Zeit zu erkranken oder gar zu sterben. Demnach ist es außerordentlich schwer, im vergleichsweise hohen Alter einen Kredit zu bekommen. Die besten Chancen haben ältere Kreditnehmer, wenn sie gerade das Rentenalter erreicht haben - danach wird es immer schwieriger. Mit 80 Jahren und älter ist es nahezu unmöglich, mit seiner Bank einen Ratenkredit zu vereinbaren.

Das sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen Kredit.


Wer sich einen besonderen Wunsch erfüllen möchte und bereits das Rentenalter erreicht hat, aber dennoch ein Darlehen beantragen möchte, benötigt einige Formulare. Dazu gehören der Rentenbescheid und auch Unterlagen zu bestehendem Vermögen und Rücklagen. Vermögenswerte können beispielsweise Immobilien oder Kapitalanlagen wie Fonds und Aktien sein. Zudem holt die jeweilige Bank eine Schufa-Auskunft über den Antragsteller ein. Demnach muss die Bonität der jeweiligen potentiellen Kreditnehmer tadellos sein. Einige Banken fordern außerdem von ihren Kunden aus Gründen der Absicherung das Abschließen einer .

Generell ist es für Rentner einfacher an ein Darlehen zu kommen, wenn sie Angebote aus dem Internet wahrnehmen als wenn sie mit ihrem Kreditwunsch zu ihrer Hausbank gehen. Grundvoraussetzung ist jedoch in einem solchen Fall, dass sich die potentiellen Kreditnehmer vorab genauestens über die Angebote informieren und sich im Vorfeld von Experten beraten lassen.

Das bewirken Schulden im Kopf - die Psyche.


Viele Senioren denken konservativ. Geld wird nur dann ausgegeben, wenn es im Strumpf oder unter der Matratze liegt. Kreditkarten werden abgelehnt, denn schließlich impliziert das Wort „Kredit“ schon, von Geld zu leben, was einem nicht gehört. Diese Ansicht ist legitim, aller Ehren wert und weit verbreitet. Doch auch eine andere Sichtweise ist berechtigt. Mit dem Eintritt ins Rentenalter ist nicht selten vom „dritten Lebensabschnitt“ die Rede - und wie lässt sich dieser besser genießen als mit einer kleinen Finanzspritze.

Auch wenn es ein wenig Wortklauberei ist, so geht es nicht darum, das Ende des dritten Lebensabschnittes zu erwarten, sondern vielmehr soll Genuss und Lebensfreude Kennzeichen des Ruhestandes sein - und das bedeutet auch, sich etwas leisten zu können. Resignation in Anbetracht dessen, dass nun erst einmal jahrelang gespart werden müsste, um sich die heiß ersehnte Reise oder die technische Aufrüstung mit einem tollen Fernsehgerät leisten zu können, macht sich breit.

Und nun steht die Entscheidung an: Sollen die jahrzehntelang fest verwurzelten Denkanstöße nun im Ruhestand ad acta gelegt werden? Die Entscheidung liegt letztlich bei jedem selbst - und ist auch darin begründet, wie realistisch es ist, den Kredit zuverlässig zurückzuzahlen. Niemand fordert die Rentner auf, im Alter einen Kredit aufzunehmen, aber die Option besteht, sich Geld temporär zu leihen, um Träume zu verwirklichen.

Lebensfreude im Alter

Abbildung 1: Wer mit seinem Partner gemeinsam das Rentenalter erreicht, möchte sich auch etwas leisten können. Viele starten in den „dritten Lebensabschnitt“ mit einer Reise - und besichtigen Skulpturen wie hier im Bild.

Was bedeuten Schulden für die Psyche?


Während die jüngere Generation mit der Option, auf Raten zu zahlen, regelrecht aufwächst, so kennen das die Senioren von heute noch kaum bzw. wurden erst im Laufe des „zweiten Lebensabschnittes“ damit konfrontiert, nicht nur Immobilien und Autos per Kredit zu finanzieren, sondern auch andere Güter mit geliehenem Geld zu bezahlen. Grund genug, einmal zu beleuchten, was der Gedanke daran, Schulden zu haben auslöst. Der Psychologe Georg Felser erklärt in der Welt unterschiedliche Ausprägungen der Zahlungsmoral.

Letztlich sei es eine reine Interpretationssache: „Wer es also als Verlust sieht, eine Rechnung zu begleichen oder Schulden zu tilgen, weil das ein Loch in seine Kasse reißt, wird sich mit dem Bezahlen schwer tun. Dabei lässt sich die Situation natürlich auch anders herum interpretieren: Mit den Schulden ist der Verlust längst gemacht, und durch die Tilgung wird er abgemildert.“ Und daraus lässt sich folgern, dass das Aufnehmen eines Kredits durchaus auch emotional als legitim begriffen werden kann - wenn nur die Rückzahlung auch fester Bestandteil der Überlegungen ist.

Auch wird im Interview deutlich, warum ein privater Kredit bei einem Bekannten keine Alternative darstellt. Georg Felser beschreibt, dass der Druck stark ansteigen würde, denn die persönliche Schuld wiege mehr. Darüber hinaus werde vermehrt auch das Bedürfnis deutlich, Schulden schnell zu bereinigen. „Need for Closure“ sei dafür der in der Literatur gängige Fachbegriff. So kann auch die ältere Generation aufatmen - und die Angst davor begraben in die unkontrollierte Schuldenfalle zu tappen.



Bildquellen:

Abbildung 1: pixabay.com © karlinimrie0 (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © art250 (CC0 Public Domain)

Bildquellen: © clipdealer (lizenzfrei)




      Nach oben ↑