Bank of Scotland Kredite für Rentner?

Erfahrungen mit Krediten der Bank of Scotland

Bank of Scotland ErfahrungenBewertung 3 Sterne

Bank of Scotland Erfahrungen


Aktuell liegt der Redaktion 1 Bericht / Erfahrung zu Bank of Scotland Krediten vor. Bank und Kreditbedingungen wurden im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:3, min:3) bewertet.
Bericht verfassen »


Kreditbank ist gut Bank of Scotland Erfahrungsbericht #1 am
3

Kreditzinsen für mich zu hoch


Wer auf der einen Seite einen zinsgünstigen Kredit abschließt, büßt auf der anderen Seite durch minimalste Zinsen bei der Geldanlage wieder ein. So wird die Verschuldung und das Geldausgeben in Deutschland forciert, währenddessen sich das Sparen "dank unserer EZB" so gut wie gar nicht mehr lohnt. Wer heute Lebensversicherungen oder Sparbücher bestückt,
muß selbst wissen, was er tut. Rendite gibts dort schon lange nicht mehr.

Als lohnenswerte, aber weitaus riskioreichere Alternative wären hier Angebote zu nennen, die unter dem Begriff Crowdinvesting (auf deutsch etwa Schwarmfinanzierung) gebündelt sind.

Aber um diese geht es mir hier nicht. Ich wollte einen kleinen Betrag als Puffer für nicht geplante Ausgaben auf ein Tagesgeldkonto anlegen. Da fiel mir auch die Bank of Scotland wieder ein. Ich war dort schon vor ca. 10 Jahren Kunde und war negativ überrascht, daß die derzeit nur noch 0,1 % Zinsen aufs Tagesgeld zahlen (keine Mindestanlage und
kostenlose Kontoführung). Festgeldanlagen werden gar nicht mehr angeboten.

Das wars in Bezug auf diesen Bereich für mich schon wieder. Uninteressant.

Aber es gibt ja auch noch die Sofort-, Raten- und Autokredite. Zu überlegen, weil die Effektivzinsen noch annehmbar sind und ich mir so ein weiteres Polster aufbauen könnte.

Ich habe das mal durchgespielt und festgestellt, daß der Autokredit stets einige günstiger ist als die beiden anderen Varianten. Und das bei mehreren unterschiedlichen Nettodarlehensbeträgen, die ich probeweise eingab.

Vorteile beim Sofort- und Ratenkredit:
- kostenlose Sondertilgungen
- Auszahlungen in 48 Stunden
- effektiver Jahreszins ab 1,95 % bis 4,97 %
- freie Verwendung (NICHT beim Autokredit)
- keine versteckten Gebühren

Bei der Eingabe von zwei Personen verbessert sich die Bonität. Wer jetzt meint, mit 1,95 % bedient zu werden, hat sich geschnitten. Ich gehe davon aus, daß dieser nur für einen erlauchten Kreis als Lockangebot offeriert wird. Bei mir, und das ist nicht nur bei der Bank of Scotland so, geht es meist mit Ratenzinsen ab 3,5 % los. Das hängt auch mit den Auskunfteien Creditreform, Schufa und etlichen anderen zusammen, die über fast jeden Bürger Infos zur Zahlungsmoral, bereits laufende Kredite usw. gespeichert haben. Daran orientiert sich auch letztendlich der Ratenzins.

Obwohl ich bereits Kredite laufen habe und diese auch stets fristgerecht bediene (was ja eigentlich für die Banken ein gutes Zeichen wäre) scheitere ich jedesmal an den Angebotszinssätzen. Alles jenseits von 3,5 % ist für mich absolut inakzeptabel. Selbst bei kleineren vierstelligen Summen ändert sich nichts nach unten.

Aufpassen muß man auch auf den Begriff "kostenlose Sondertilgungen". Wer meint, hier alles ratzfatz in einer Summe zurückzahlen zu können, der irrt. Die Banken achten schon darauf, daß es ein Kredit ist und keine Zwischenfinanzierung, die nach sagen wir mal sechs Monaten dann schon wieder beendet wird. Deshalb bauen Sie auch hier Klauseln ein, wie z.B. Sondertilgung möglich max. 20 % der Restsumme oder nicht höher als 2.000, Euro pro Kalenderjahr. Solche "Feinheiten" sind unbedingt vor Abschluss abzuklären. Niemand, schon gar nicht die Banken, räumen Kunden Freiheiten ein, die sie hernach teuer mit bezahlen müßten. Heutzutage schon gar nicht mehr, wo sich die Zinsen im freien Fall bewegen.

Beim Autokredit denke ich sind die Autobanken zinstechnisch vorne. Sie profitieren ja viel mehr davon, weil ja ein Fabrikat ihres Hauses durch den Kunden finanziert wird und können m.E. hier gezieltere Angebote für den Kunden bieten.

Ich lass`das bei der Bank of Scotland mit der Kreditanfrage. Die eh nur wieder meinen Score bei den Auskunfteien verschlechtern würde. Trotzdem frage mich mal bei meiner Hausbank nach, ob hier evtl. für meine bestehenden Kredite eine Ablösung/Umfinanzierung mit den derzeit vielleicht sogar günstigeren Konditionen möglich wäre.

Da hat mich die Bank of Scotland auf einen guten Gedanken gebracht. Das sollte ich mal wieder tun. Mich mehr mit meinen Bank- und Versicherungsabschlüssen beschäftigen. Einmal im Jahr mindestens.

Die Bank of Scotland bekommt drei Sterne fürs Angebot. Nichts überragendes, allenfalls Mitläufer.


direkt zum KreditvergleichKonditionen


Bank of Scotland - Ihr Erfahrungsbericht


Wir möchten unseren Lesern helfen, sich für den richtigen Kreditanbieter zu entscheiden und bitten Sie aus diesem Grund, folgende Punkte zu beachten.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 300 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Wie lange hat die Beantragung gedauert, wann war die Kreditsumme verfügbar?
  • Wie beurteilen Sie den Service und die Erreichbarkeit?
  • Sind die Kreditkonditionen fair und transparent?
  • Welche Unterlagen mussten Sie als Rentner oder Pensionär oder sonstiger Antragsteller einreichen?





  Datenschutzerklärung zustimmen

Sicherheitsabfrage: 2 + 5 =







AGB und Datenschutz: Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Schreiben Sie einen fairen Bericht aus ihrer Sicht zum Kreditangebot und wir und andere Leser sind Ihnen dafür dankbar. Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nur in Bezug auf Ihren Kreditbericht auf dieser Seite verwendet. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung.

Kundenmeinungen und Erfahrungen zu anderen Rentnerkrediten:



      Nach oben ↑