Kredite vergleichen - welche Kriterien sind sinnvoll?

wie sie Kredite seriöse vergleichen sollten

Das Internet ist voll mit unseriösen und manipulierten Vergleichen. Wir helfen Ihnen und erläutern im Artikel, ob Preisangabenverordnung, 2/3 Beispiele, Testsieger und Erfahrungsberichte helfen, ein seriöses und günstiges Kreditangebot zu finden.


Preisangabenverordnung


Mit dem Ziel, den Verbraucher gerade im Onlinebereich zu schützen, ist bei Kreditangeboten der effektive Zinssatz per anno zwingend anzugeben. In diesem müssen alle Kosten und Gebühren enthalten sein.

Im § 6 der Preisangabenverordnung wird speziell auf Kredite eingegangen. Diese Verordnung schafft Transparenz für sie als Konsument.

Ausgeschlossen vom Einrechnen in den effektiven Zinssatz sind Versicherungen und Leistungen, die unabhängig von der Kreditvergabe sind, und optional abgeschlossen werden können. Dazu zählen Restschuldversicherungen, die für Senioren, Pensionäre und Rentner sinnvoll sind. Leider ist es im fortgeschrittenen Alter nicht einfach, einen günstigen Versicherungsschutz zu erhalten.

Fazit: Versteckte Gebühren gehören der Vergangenheit an und sind heutzutage im Rahmen einer Kreditbeantragung durch die Preisangabenverordnung nicht zu befürchten. Auch Onlinevergleiche im Internet müssen sich an die korrekte Angabe der Zinssätze halten, um keine Abmahnung zu riskieren. Die rechtliche Basis für einen seriösen Kreditvergleich ist damit geschaffen.

je nach Bonität unterschideliche Zinshöhe - kein Vergleich möglich

Bonitätsabhängige Zinsen machen Vergleiche unmöglich.


Auch in unserem Kreditvergleich für Rentner werden die effektiven Jahreszinsen in einer Spanne von-bis angegeben. Die Sortierung der Vergleiche nach diesen Zinssätzen ist jedoch wenig aussagekräftig wenn es sich um bonitätsabhängige Kredite handelt.

Im Klartext bedeutete das für Sie: Bekommen Sie als Senior ein bonitätsabhängiges Darlehen, dann wahrscheinlich zu Konditionen, die im oberen Bereich der bis-Skala einzuordnen sind. Der objektive Vergleich anhand von effektiven Jahreszinsen ist nicht möglich.

Hohes Alter, geringes Einkommen = hohe Kreditzinsen!


Vergleich auf Basis des 2/3-Beispiels nach § 6 a Abs. 3 PAngV?


Der § 6 a Abs. 3 PAngV, der seit 2010 in Kraft ist, verpflichtet Banken und Werbende für Kreditangebote ein aussagekräftiges, repräsentatives Beispiel anzugeben. Mindestens 2/3 der Kreditnehmer müssen zu dem im repräsentativen Beispiel genannten Konditionen oder günstiger ihr Darlehen erhalten. Auch wir haben im Kreditvergleich und auf den Detailseiten diese Angaben parat. Doch ist das 2/3 Beispiel ein gutes Vergleichskriterium?

Nein, ein günstiges repräsentatives Beispiel kann dadurch zustande kommen, das die Bank sehr restriktive Risikovorgaben umsetzt und Kredite nur an bonitätsstarke Kunden, Besserverdienende, Beamte oder junge Leute mit geringer Ausgabenbelastung vergibt.

Ein repräsentatives Beispiel mit relativ hohen effektiven Jahreszinsen deutet auf das Gegenteil hin. Die Bank scheint auch an Risikogruppen, wie Rentner und Senioren Kredite zu vergeben.

Fazit: Ein Kreditantrag bei einer Bank mit günstiger 2/3 Angabe birgt ein erhöhtes Risiko der Ablehnung. Im Positivfall ist jedoch mit günstigen Zinsen zu rechnen. Kreditvergleiche über die 2/3 Angaben sind auch dadurch ungeeignet, weil das repräsentative Beispiel nur eine Laufzeit beinhaltet. Die Dauer der Ratenzahlung und die beanspruchte Kreditsumme bestimmen jedoch maßgeblich den Zinssatz.



Festzinskredite ermöglichen einen fairen Vergleich.


Wie beim Festgeld zum Beispiel im Festgeldvergleich auf sparkonto.org erhalten sie beim Festzinskredit unabhängig von der persönlichen Bonität bei einer Bewilligung exakt den beworbenen Zinssatz. Ein sinnvoller Kreditvergleich über die Zinshöhe ist nur bei Festzinskrediten möglich.

leider beruhen Erfahrungsberichte nicht immer auf der Realität - Fakes

Fakes bei Erfahrungsberichten.


Sie kennen diese unzähligen Beispiele mit Bewertungssternchen und Lobeshymnen auf ein Produkt. Das ist bei Krediten nicht anders. Würden Sie freiwillig einen mehrseitigen Beitrag über ein Finanzprodukt schreiben? Im Interesse der Banken und Versicherungen werden positive Erfahrungsberichte gezielt lanciert - ein offenes Geheimnis. Sie können das jedoch durch gesunden Menschenverstand schnell herausfinden.

  • Wird ausschließlich im Fachjargon geschrieben, enthält der Bericht Werbebotschaften?
  • Sind in den Berichten auch negative Aspekte genannt?
  • Wie ist das Verhältnis von positiven und negativen Berichten zum Kredit?
  • Tauchen immer die gleichen Fakten und Statements zu einem Produkt auf verschiedenen Portalen auf?

In eigener Sache: Auch wir wollen durch Erfahrungsberichte auf unseren Finanzportalen Lesern die Entscheidung für einen Kredit oder ein Tagesgeldkonto erleichtern. Dabei ist es uns völlig egal, ob die Berichte negativ oder positiv auffallen.

Erscheint uns ein Bericht nicht objektiv und auf eigene Erfahrungen beruhend, wird dieser nicht veröffentlicht. Der Mehrwert für unsere Leser steht eindeutig im Vordergrund.



Platz 1 im Kreditportal / Testsieger - kann ich dem Vertrauen?


Leider kann die Frage nicht pauschal mit ja beantwortet werden. Einige Fakten und Wahrheiten die Sie zum nachdenken bringen werden.

  • Internetplattformen haben Kooperationen mit Banken. Bei erfolgreicher Kreditvermittlung zahlt die Bank dem Betreiber, auch uns, eine Provision. Die unterschiedliche Höhe der Provisionen führt dazu, dass einige Internetplattformen diese Bank unabhängig von objektiven Kriterien als Testsieger werten oder auf Platz 1 im Kreditvergleich führen.

  • Banken, die den Seitenbetreibern keine Provisionen zahlen, erscheinen in vielen Kreditvergleichen nicht.

  • Wie ist das Verhältnis von positiven und negativen Berichten zum Kredit?

  • Viele kleine Plattformen und Kreditportale haben weder die Kapazität, Konditionen zeitnah zu aktualisieren noch das Wissen, Finanzthemen exakt und für den Besucher transparent zu erläutern.

Fazit: Sie müssen selbst herausfinden, ob sie dem Internetangebot zum Thema Kredit vertrauen. Wie ist die Reputation der Seite, sind die Angaben aktuell und vollständig und entsprechen den rechtlichen Rahmenbedingungen wie der Preisangabenverordnung? Wird auf Benutzerfreundlichkeit wert gelegt?

Auch die Kreditvergleiche großer und bekannter Finanzportale sind hinsichtlich Ranking und Auszeichnung als Testsieger leider nicht frei von subjektiven Gründen, ein bestimmtes Bankprodukt hervorzuheben.



Unser Tipp für Rentner und Senioren:


90% der Kredite werden bonitätsabhängig vergeben. Vergleiche bringen Sie nicht weiter. Die erste Position in einem Kreditvergleich suggeriert - gut und günstig und weckt ihr Vertrauen. Das konkrete Angebot der augenscheinlichen Top-Kreditbank könnte Sie dennoch enttäuschen.

Scheuen Sie den Aufwand nicht! Fragen Sie die Kreditkonditionen im Rahmen einer Onlinebeantragung bei mehreren Banken an. Ein Vertrag kommt erst mit ihrer Unterschrift zustande.

Denken Sie daran, Platz 1 im Kreditvergleich ist eine subjektive Einordnung des jeweiligen Internetportales!



Fotoquellen: © Torbz - Fotolia.com, © DOC RABE Media - Fotolia.com




      Nach oben ↑